VOGEL
MIDNITE/MIDNITE 11/2004

 

VERS 1
WIE EIN VOGEL
FLIEGST DU DAVON!
DURCH DIE DUNKLE NACHT
IN DEN TAG HINEIN
WIE DER WIND,
SO FINDEST DU DEN WEG
IN DEN SONNIGEN SÜDEN
ÜBER BERG UND TAL
WO DIE WELLEN RAUSCHEN
UND DIE NACHT WIRD ZUM TAG

VERS 2
SO WIE EIN VOGEL
BIST DU FREI
KANNST TUN UND LASSEN
WAS DU GERNE WILLST
FLIEGST DER SONNE ENTGEGEN
VERGISST ALLE REGELN
UND ES IST EINERLEI
UND SOWISO NICHTS DABEI
MEIN HERZ REIST MIR DIR
UND ICH STEHE HIER

CHORUS

DU FLIEGST HOCH ÜBER DEN WOLKEN
NIMM MICH MIT IN DEINEN TRAUM
ES TUT GUT NICHT NEHR ALLEIN ZU SEIN
ICH BIN FROH DAS ES DICH GIBT
WIR SIND HOCH UND ES IST SO SCHÖN

VERS 3
ICH FANGE AN ZU TRÄUMEN
MIT DIR ALLEIN
ÜBER DEN WOLKEN
DA KANN ICH GLÜCKLICH SEIN
ES WEHT EIN SANFTER WIND
ÜBER UNSEREN BERGEN
UND WIR GLEITEN DAHIN
OHNE ZIEL OHNE SINN
UND ICH SPÜRE DIE ZEIT
SIE WIRD ZU MEINEM FREUND
AUF DEM FLUG IN DIE EWIGKEIT

chorus

DU FLIEGST HOCH ÜBER DEN WOLKEN
NIMM MICH MIT IN DEINEN TRAUM
ES TUT GUT NICHT NEHR ALLEIN ZU SEIN
ICH BIN FROH DAS ES DICH GIBT
WIR SIND HOCH UND ES IST SO SCHÖN

DU FLIEGST HOCH ÜBER DEN WOLKEN
NIMM MICH MIT IN DEINEN TRAUM
ES TUT GUT NICHT NEHR ALLEIN ZU SEIN
ICH BIN FROH DAS ES DICH GIBT
WIR SIND HOCH UND ES IST SO SCHÖN