vers 1
Liebe ist doch mehr als ein wort
Liebe trägt uns wie die wolken fort
In ein fremdes land Dass es nur gibt
Wenn man sich ohne grenzen liebt

vers 2
Du und ich gegen den rest der welt
vertrauen ist der schlüssel und nur der zählt
in deinen armen verliert sich die zeit
komm trag mich fort….

chorus
trag mich wie ein vogel so sanft
weit in die ewigkeit hinaus
der fluss er sucht das meer
die blume wiegt im wind
wer die liebe lebt und versteht
ist niemals allein
ich leg mein herz in deinen schoss
so soll es immer sein…

Vers 3
ich brauch kein ziel wenn ich mit dir bin
die zeit sie fliegt nur so dahin
bei regen spür ich den sonnenschein
in dunkeln fühl ich mich nie allein

Vers 4
Liebe ist doch mehr als ein wort
Liebe trägt uns wie die wolken fort
In ein fremdes land
Dass es nur gibt
Wenn man sich ohne grenzen liebt

chorus
trag mich wie ein vogel so sanft
weit in die ewigkeit hinaus
der fluss er sucht das meer
die blume wiegt im wind
wer die liebe lebt und versteht
ist niemals allein
ich leg mein herz in deinen schoss
so soll es immer sein

bridge
sanft wie das morgenlicht
trägst du mich durch die zeit
du schläfst aber jeden augenblick
vertreibt der tag die dunkenheit
chorus
trag mich wie ein vogel so sanft
weit in die ewigkeit hinaus
der fluss er sucht das meer
die blume wiegt im wind
wer die liebe lebt und versteht
ist niemals allein

trag mich fort